Spielregeln Gelenktes Spiel

Im Gelenkten Spiel schreitet der Mensch häufig ein. Ziel beim Gelenkten Spiel ist, daß der Hund den Menschen mehr beachtet als das schönste Spiel.
Menschen dürfen ihre Hunde zu Übungszwecken abrufen und beschäftigen. Leckerchen sind erlaubt, aber nur an den eigenen Hund. Leckerchen müssen so verteilt werden, daß kein Futterneid entsteht.
Das Füttern fremder Hunde ist grundsätzlich nicht erwünscht und bedarf der Einwilligung des Halters.
Maßregeln fremder Hunde NUR DURCH BLOCKEN! (Blocken bedeutet das energische, nicht grobe, Dazwischengehen. Wirklich dazwischen gehen! Hunde können dabei mit dem Knie angeschubst werden, das ist artgerecht, ersetzt das rempeln, ist Chefgebaren und jedem Hund geläufig und verständlich. Wir machen das ruhig und nicht grob.)
Das ist wichtig - wir haben Hunde aus dem Tierschutz dabei, die können an sich harmloses Primatenverhalten als lebensbedrohlich empfinden und entsprechend reagieren. Außerdem muß kein Hund aufdringliches Primatenverhalten fremder Menschen dulden. Jeder Hund hat das Recht auf seine eigene Individualdistanz. Hunde unter sich wissen, wie sie diese Distanzregeln beachten, ansonsten MÜSSEN SIE ES LERNEN, das geht nur durch Erfahrung. Hierfür empfehlen wir die Teilnahme am Freien Spiel.

 

Erläuterungen zu unseren Spielregeln